X
X
top

Graphic scores

within an Ensemble and Solo performance

Directed by Grgur Savic, a Croatian-German, Berlin-based experimental musician and composer. The ensemble features a diverse group of established Berlin-based improvisers to specialize in performing unconventional notated compositions and digitalized musical graphics, employing a blend of composition and performance strategies. This fusion includes combining frame and indicative notations, as well as notations for electronic instruments with real-time live projection.

The FOR:M operates within an electro-acoustic setup, navigating styles that lean towards classical chamber improvisation, contemporary music, Echtzeitmusik, Klangkunst and extemporize.

Within this large setup group, Savic continues to be open to collaboration with unique and prolific guest musicians, calling for creative diversity, innovation, critical thinking, and reflection on social and cultural issues, all while strengthening bonds within the artistic community.

Recorded live at Kühlspot Social Club, on May 28th, 2022 as a second concert after the initial one in December 2022.

Featuring: Grgur Savic – alto saxophone, alto clarinet/ compositions Celinée Voccia – grand piano Claudia Risch – bass clarinet, flute Isabel Rößler – contrabass Julia Bilat – cello Ignaz Schick – turntable, electronics Yorgos Dimitriadis – drums

Deutsch:

„The FOR:M“ wurde Ende 2022 gegründet und ist ein nichtkommerzielles Echtzeit- Ensemble für elektroakustische Musik unter der Leitung des kroatisch-deutschen Experimentalkomponisten und Musikers Grgur Savic. Das Ensemble spielt original handgeschriebene grafische Partituren, die als audiovisuelles Material präsentiert, mit neuen Medien digitalisiert und in Echtzeit mit Live-Leinwandprojektionen aufgeführt werden. Die digitalisierten Partituren werden präsentiert, gefolgt von einer beweglichen roten Linie auf der Projektionsfläche, die die Ein- und Ausstiegspunkte markiert, damit die Die Musiker sowie das Publikum sehen während des Auftritts die groß (ca. 2×3 Meter) auf eine Leinwand projizierte Partitur. Die Musiker lesen die Partitur entlang einer fortlaufenden Markierung. Das Publikum sieht diese Markierung und die Partitur jederzeit und kann in jedem Moment und für jedes einzelne Instrument das Umsetzen der graphischen Notation in klingende Musik verfolgen und miterleben. Alle musikalischen Symbole wurden ursprünglich von Savic mit dem Ziel geschaffen, in einem bestimmten und detaillierten Musikstil interpretiert zu werden. Stilistisch orientiert sich das Ensemble an zeitgenössischer Musik, Echtzeitmusik, Klangkunst und neuen Medien und bietet eine einzigartige Mischung aus in Berlin ansässigen Künstlern. Seit ihrem erfolgreichen Debütkonzert Ende 2022 mit sieben Mitgliedern ist die Gruppe kontinuierlich gewachsen und besteht mittlerweile aus zehn Mitgliedern. Savic bietet auch einer weiteren Klasse einzigartiger und produktiver Gastmusiker die Möglichkeit, sich dem Ensemble anzuschließen, um kreative Vielfalt, Innovation, kritisches Denken und Reflexion über soziale und kulturelle Themen weiter zu fördern und gleichzeitig die Bindungen innerhalb der Künstlergemeinschaft zu stärken.


SOLO

solo set – live at Kino Urania, Zagreb Croatia 2023

Solo set performance playing my original graphic scores, February 2024 (Kühlspot, Berlin)

All rights reserved. Grgur Savic 2023